Über einen schwierigen Schulstart und hoch motivierte Eltern

Sie weint vor allem, wenn sie müde ist, morgens und abends. Manchmal tobt sie auch und schreit und wütet, meine Tochter, die seit 2,5 Wochen in die Schule geht. „Ich will nicht in die Schule, ich will zurück in den Kindergarten“ schreit sie, oder „Schule ist soooo doof!“ Sie hat uns überrascht damit, komplett. Wir … Über einen schwierigen Schulstart und hoch motivierte Eltern weiterlesen

Advertisements

Das beste Brot der Welt (mit weniger als 10 Minuten Aufwand selbst backen.)

Ich liebe dunkles, warmes Brot, am meisten das meines Vaters. Beim Geräusch einer Getreidemühle und dem Geruch von frisch gebackenem Brot fühle ich mich zu Hause. Trotzdem habe ich nie selbst Brot gebacken, weil ich den Aufwand gescheut habe. Eine Getreidemühle und einen Brotbackautomat anschaffen (und auch noch Platz dafür schaffen) und dann immer gefühlte … Das beste Brot der Welt (mit weniger als 10 Minuten Aufwand selbst backen.) weiterlesen

Nicht Attachment Parenting ist das Problem, sondern die dogmatische Auslegung (immer!)

Ich habe gerade in der Zeit diesen Artikel gelesen, und weil es nicht ohne geht, auch gleich diesen. Zwei Artikel, die so ungefähr sagen, Attachment Parenting ist doof [das nehme ich zurück, das steht da nicht, es wird nur der Mehrwert hinterfragt, aber das läuft auf ähnliches hinaus], weil man damit seine eigenen Bedürfnisse aufgibt … Nicht Attachment Parenting ist das Problem, sondern die dogmatische Auslegung (immer!) weiterlesen

Urlaub mit Kindern auf der Insel Lolland in Dänemark

Warum ich die letzten Wochen nichts Neues geschrieben habe? Auch ich war im Urlaub. Eine Woche durften wir auf der schönen Insel Lolland in Dänemark verbringen. Und ja, auch wenn wir ja dieses Jahr einen recht kalten und verregneten Sommer haben, was nicht die besten Bedingungen für Dänemark bedeutete – es war echt schön! Das … Urlaub mit Kindern auf der Insel Lolland in Dänemark weiterlesen

Über Glück im Unglück (Was ich meinen Kindern mit auf den Weg geben möchte)

Schon als ich den Aufruf zu dieser Blogparade von Munchkinshappyplace gesehen habe, habe ich gedacht: Da mache ich auf jeden Fall mit! Weil ich ja erst seit Kurzem blogge, habe ich so etwas bisher noch nie getan und fand, dass es ein perfektes erstes Thema ist, weil mir da so viel zu einfällt. Und dann … Über Glück im Unglück (Was ich meinen Kindern mit auf den Weg geben möchte) weiterlesen

Über Verzweiflung, sterbende Hoffnung und einen Flughafen, den es gar nicht gibt.

Gestern war wieder so ein Tag, der so traurig endete, dass ich nicht wusste, wohin mit meinen Gefühlen und deswegen schreibe ich diesen Text. Weil ich wach lag und nicht einschlafen konnte, ein bisschen wegen der Wut und der Streit mit meinem Mann, aber vor allem wegen den landenden Maschinen. Wir wohnen in der Einflugschneise … Über Verzweiflung, sterbende Hoffnung und einen Flughafen, den es gar nicht gibt. weiterlesen

Über Lippenbläschen (und Reframing)

Lippenbläschen. Klingt gar nicht so schlimm. Dabei waren sie wirklich einige Jahre meines Lebens mein schlimmster Alptraum. Ich weiß nicht, wann es angefangen hat. Aber ich weiß, dass diese Lippenbläschen jede Unsicherheit meiner Pubertät ins Unermessliche gesteigert haben. Meine Mutter hatte auch oft Herpes Simplex (was schon weniger nett klingt als Lippenbläschen, aber immer noch … Über Lippenbläschen (und Reframing) weiterlesen