Grenzen.

So traurig und so schön.

Vorstadtzauber

Die Sonne scheint. Die Laune ist frühlingshaft. Die Elfe tanzt auf meinem Arm ins Auto. Wir machen die Musik ein bisschen lauter als sonst. Ich sehe im Rückspiegel ihre kleinen Arme in der Luft während Justin Bieber ein Mädchen bittet sein Freund zu bleiben. Vor der Kita lachen wir beide und ich genieße ihr Strahlen. Das Feuer in ihren Augen. Wir tanzen weiter. In die Kita. Die Treppe hoch. Ich sehe ihre Freundinnen und sie erzählen uns aufgeregt, dass das kleine Baby jetzt da ist! Ich grinse den Vater an. Er sieht glücklich aus. Ein schöner Tag.

Ich schiebe die Elfe im Rollstuhl in ihren Raum. Schaue mich um. Die Kinder reden durcheinander. Alles lacht. „Bist du heute auch bei M. auf dem Geburtstag?“ aus dem Nichts kommt diese Frage. Ich erstarre kurz. Die Elfe schaut mich hilflos an. M. hat Geburtstag? Stimmt. Es ist März. Sie feiert heute? Meine Verwirrung steigert…

Ursprünglichen Post anzeigen 361 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s